Navigation überspringen Sitemap anzeigen

Anwalt für Strafrecht in Wien – wenden Sie sich an unsere Kanzlei!

Straf- und Pflichtverteidiger.

Sie haben eine Vorladung erhalten?

Gegen Sie wurde ein Haftbefehl erlassen?

Ihre privaten und geschäftlichen Räume oder Ihr Fahrzeug wurden durchsucht?

Dann nehmen Sie schnellstmöglich Kontakt zu einem Anwalt für Strafrecht auf! Die Kanzlei Mag. iur. Constantin-Adrian Nițu in Wien ist für Sie da, wenn Ihnen eine der folgenden Straftaten vorgeworfen wird:

  • Mord
  • Körperverletzung mit Todesfolge
  • Sexualdelikt
  • Drogendelikt
  • Wirtschaftsdelikt
  • Verleumdung
  • Üble Nachrede
  • Nötigung
  • Schwere Brandstiftung
  • Urkundenfälschung
  • Bestechung
  • Betrug
  • Raub
  • Geiselnahme
  • Menschenhandel

Welche Aufgaben übernimmt der Anwalt für Strafrecht?

Werden Sie einer Straftat bezichtigt, sollten Sie so früh wie möglich einen Rechtsanwalt beauftragen, der Ihnen in allen Phasen des Strafverfahrens zur Seite steht. Grundsätzlich haben Sie als Beschuldigter das Recht, die Aussage während des gesamten Strafverfahrens zu verweigern. Von Ihrem Schweigerecht sollten Sie unbedingt Gebrauch machen, wenn Sie noch keinen Anwalt beauftragt haben.

Wir sind Strafverteidiger und Pflichtverteidiger zugleich. Ein Pflichtverteidiger wird dem Angeklagten gestellt, wenn er noch keinen eigenen Anwalt berufen hat, ein Rechtsbeistand aber bereits erforderlich ist. Unsere Aufgabe ist es, Sie in allen Bereichen des Verfahrens zu beraten, Sie vor Gericht zu verteidigen, die Akten einzusehen und so eine optimale Verteidigungsstrategie aufzubauen. Ziel der Verteidigung ist es, eine möglichst milde Strafe zu erzielen, auch wenn die Schuld bereits erwiesen ist.

Weitere wichtige Fragen und Antworten zum Strafrecht:

Wer übernimmt die Anwalts- und Verfahrenskosten im Strafrecht?
Bei einer Verurteilung muss der Angeklagte für seine eigenen Anwalts- und Verfahrenskosten sowie die der Gegenseite aufkommen. Kommt es zu einem Freispruch, trägt der Staat die Kosten.

Wer trägt die Beweislast im Strafverfahren?
In einem Strafprozess ist der Sachverhalt auf Amtswegen zu ermitteln.

Wann wird ein Ermittlungsverfahren eingeleitet?
Ein Ermittlungsverfahren wird eingeleitet, wenn die Polizei oder die Staatsanwalt Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat hat.

Muss einer Vorladung Folge geleistet werden?
Werden Sie als Beschuldigter von der Polizei zur Vernehmung vorgeladen, müssen Sie nicht erscheinen. Bei einer Ladung vor den Richter oder Staatsanwalt sind Sie jedoch dazu verpflichtet.

Rufen Sie uns an, schreiben Sie eine E-Mail oder schicken Sie eine Nachricht über das Kontaktformular, wenn Sie einen Strafverteidiger brauchen.

Zum Seitenanfang